Bürger & Gemeinde
 
 
 
 

 

 

Jacob Picard (1883-1967) in Öhningen-Wangen

Im alten Rathaus von Wangen erinnert eine Ausstellung an den jüdischen Dichter Jacob Picard (*1883 in Wangen), der mit seinem Werk zum Chronisten des deutschen Landjudentums wurde. Am Beispiel des Dorfarztes Nathan Wolf, des Dichters Jacob Picard und des schon früh nach Israel emigrierten Geologieprofessors Leo Picard wird die Geschichte der christlich-jüdischen Landgemeinde Wangen skizziert. Gelegenheit zur Vertiefung bieten Hintergrundtexte und Aufsätze zur Geschichte des Dorfes, die in einer kleinen Freihandbibliothek aufgestellt sind. Eine Hörstation vermittelt literarische Texte von Jacob Picard ebenso wie die Erinnerungen an eine jüdische Kindheit in Wangen.

Jacob Picard Gedenkstätte
Rathaus Wangen, Hauptstr. 35
78337 Öhningen-Wangen
Telefon: 07735/721

Öffnungszeiten: Di + Fr 10-12 Uhr, Do 16.30-18 Uhr
Ab Mai zusätzliche Öffnungszeiten auf Anfrage unter Telefon 07735/721

Führungen finden von Mai bis Oktober statt. 
Informationen/Ansprechpartner: Helmut Fidler, Tel. 07735/938586
www.forum-allmende.net

 

 
 
 
 
Druckansicht