Gemeinde Öhningen
 

Öffentliche Bekanntmachungen

Bekanntmachung Bebauungsplan "Binderwies"

Der Gemeinderat hat am 18.09.2020 den Bebauungsplan "Binderwies" als Satzung beschlossen. Den Bekanntmachungstext entnehmen Sie bitte dem Anhang.


Aktuelles

Aktuelle Öffnungszeiten / Rathaus Öhningen

Unsere aktuellen Öffnungszeiten des Rathauses und der Tourist-Information sind wie folgt:

vormittags von 08.00 - 12.00 Uhr und am Donnerstagnachmittag von 14.00 bis 18.30 Uhr

                                  Wir bitten Sie um vorherige Terminvereinbarung!!!

Bitte betreten Sie das Rathaus nur mit Mundschutz und halten Sie die Hygienevorschriften ein.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihre Gemeindeverwaltung

Öffentliche Sitzung des Gemeinderats am 29. September 2020

Hier finden Sie die Tagesordnung,
und hier die Sitzungsunterlagen.
 

 

Vier Entwürfe für den Klosterplatz und die Grüne Mitte - die Rangliste steht

Die Vorentscheidung ist getroffen. Ausgehend von vier Vorschlägen für den Klosterplatz und die Grüne Mitte hat ein Fachgremium eine Rangliste von vier eingereichten Entwürfen erstellt. Diese geht als Empfehlung an den Gemeinderat.

Anfang 2020 hatte der Öhninger Gemeinderat beschlossen, für die Ortsmitte Öhningens ein Gesamtkonzept erarbeiten zu lassen. Dabei ging es um konkrete Gestaltungsvorschläge für den Klosterplatz. Zugleich sollten auch Ideen entwickelt werden, wie die Ortsmitte mit dem See optisch verknüpft werden kann und die Sportplätze besser landschaftlich eingebunden werden können. Im Rahmen einer Mehrfachbeauftragung arbeiteten vier Büros bis Anfang September parallel an der Aufgabenstellung. Ausgangspunkt waren die Anregungen aus der Bürgerbeteiligung.

Am 18. September diskutierte nun ein Bewertungsgremium in einer ganztägigen Sitzung die vier anonym eingereichten Arbeiten. In dieser Jury waren neben Mitgliedern des Gemeinderats und der Verwaltung auch drei externe Fachpreisrichter vertreten.

Stadtplanerin Tina Mühleck vom Konstanzer Beratungsbüro translake stellte die Arbeiten vor. In zwei Bewertungsrunden diskutierte das Gremium die Konzepte und ermittelte auf der Basis von vorher festgelegten Kriterien die beste Arbeit. Der Siegerentwurf stammt von Glück Landschaftsarchitektur aus Stuttgart. Dieser überzeugte durch ein klares Gesamtkonzept mit gelungenen Übergängen und Aufenthaltsbereichen im historischen Kontext. Den zweiten Rang belegte Koeber Landschaftsarchitektur aus Stuttgart, den dritten Platz Gnädinger Landschaftsarchitekten aus Singen und den vierten Platz Weisshaupt Landschaftsarchitektur aus Villingen-Schwenningen. Diese Rangfolge geht als Empfehlung an den Gemeinderat.

Alle vier Arbeiten wurden noch am gleichen Abend in einer Sondersitzung des Gemeinderates von Cornelia Bott, der Vorsitzenden der Jury, vorgestellt. Die Planungsvorschläge werden nach der nächsten Gemeinderatssitzung im Rathaus öffentlich ausgestellt. In der öffentlichen Sitzung am 29. September wird über die weitere Beauftragung beraten.

Die Arbeiten entnehmen Sie bitte den nachfolgenden Anhängen.

Schülerbeförderung während der Vollsperrung Wangen-Öhningen

Das Landratsamt Konstanz informiert:

 Vollsperrung Wangen – Öhningen L192

21. September 2020 bis voraussichtlich 17. Oktober 2020

 

Diese Haltestellen werden in der Zeit der Vollsperrung nicht angefahren:

- Kattenhorn

- Wangen „Pension Auer“

- Öhningen „Im Ziehler“

- Öhningen „Staldenstraße“

- Öhningen „Linde“

- Stein a.R. „Untertor“

 

Regionalbuslinie 200 „Hörilinie“

Die Regionalbuslinie 200 fährt nur zwischen Radolfzell „Gymnasium bzw. Bahnhof“ und Wangen „Rathaus“. Der Bus wendet in Wangen und fährt nach Fahrplan wieder in Richtung Radolfzell. Bitte Abfahrtszeit in Wangen „Rathaus“ beachten in Richtung Radolfzell.

Die Fahrt 1340 um 13:16 Uhr von Gaienhofen „Schloss Gaienhofen“ fällt in der Umleitungsphase aus.

Regionalbuslinie 200s „Schülerbezogener Verkehr“

Die geänderten Fahrten sind 108 und 114, die in Wangen „Rathaus“ enden.

Die Fahrt 101 beginnt in Hemmenhofen „Dorfstraße“ und bedient noch Gaienhofen „Schloss Gaienhofen“ und „Touristinfo“. Fahrgäste ab Schienen nutzen bitte die Linien 201 und 206.

Die Fahrten 103 und 109 beginnen in Wangen „Rathaus“. Fahrgäste aus Öhningen und Schienen nutzen bitte die Linien 201 und 206.

Regionalbuslinie 206 „Pendelbus Moos-Schienen-Öhningen (-Stein a.R.)“

Die Regionalbuslinie 206 ist der Pendelbus, der von Moos „Mooswaldstraße“ über Bankholzen, Schienen nach Öhningen ‚“Endorf/Höristraße“ fährt. Dieser Regionalbus verkehrt nur in der Zeit der Vollsperrung.

Die Fahrten 102 und 103, 126 und 125 und 136 und 135 führen bis Stein a.R. und auch wieder zurück. Fahrgäste mit Fahrziel Schweiz bitten wir über Radolfzell den Seehas nach Singen zu nutzen.

Die Fahrpläne können Sie über die VHB Homepage www.vhb-info.de downloaden. Fahrplanauskunft und Anregungen nehmen wir gern per Telefon unter der Telefonnummer 07531 / 800-1800 oder per E-Mail unter regionalbus-konstanz@LKRAN.de von Ihnen entgegen.

 

 

Schülerbeförderung:

- Grundschule Weiler: keine Änderungen

 

- Grundschule Öhningen: Für die Schüler und Schülerinnen aus Wangen wird ein freigestellter Schülerverkehr eingerichtet. Schüler und Schülerinnen aus Schienen nutzen die Linien 201 oder 206.

 

- Hanna-Ahrend-Schule: Schüler und Schülerinnen aus Öhningen, nehmen die Linie 201 oder 206 und nutzen den Umstieg in Moos auf die Linie 200.

 

- Schulen in Radolfzell: Schüler und Schülerinnen aus Öhningen, Schienen, nutzen bitte die Linien 201 und 206. Auf der regulären Hörilinie 200 bleiben die Abfahrtszeiten gleich.

 

Ausnahmen bilden die Abfahrtszeiten ab Wangen „Rathaus“ und die Linie 200s. Bitte die Abfahrtszeiten im jeweiligen Fahrplan beachten.

- Internatsschule Gaienhofen Schloss: Schüler und Schülerinnen über Stein a.R. anreisend wird empfohlen morgens die Linie 206 Fahrt 103 mit Anschluss auf die Linie 200s Fahrt 104 in Moos „Mooswaldstraße“ zu nutzen.

 

Nach der Schule Linie 200 Fahrt 137 mit Anschluss auf die Linie 206 Fahrt 126 in Moos „Mooswaldstraße“ und analog Linie 200 Fahrt 147 bzw. 200s Fahrt 115 mit Anschluss in Moos auf die Linie 206 Fahrt 136.

Linie 402 ist von der Umleitung nicht betroffen, daher kommen alle Schüler und Schülerinnen aus Richtung Engen, Singen regulär zur Schule.

- Hermann-Hesse-Schule: Schüler und Schülerinnen aus Öhningen, Schienen und Bankholzen nutzen die Fahrtmöglichkeiten, die bei der Internatsschule Gaienhofen Schloss stehen.

 

Auf der regulären Hörilinie 200 bleiben die Abfahrtszeiten gleich. Ausnahmen bilden die Abfahrtszeiten ab Wangen „Rathaus“ und die Linie 200s. Bitte die Abfahrtszeiten im jeweiligen Fahrplan beachten.

- Ten-Brink-Schule (Rielasingen): Schüler und Schülerinnen aus Öhningen können die Linie 206 Fahrt 101 mit Anschluss in Moos auf die Linie 402 Fahrt 115 nutzen. Andere Möglichkeit besteht mit der Linie 201 Fahrt 103 mit Anschluss in Moos auf Linie 402 Fahrt 119.

 

Nach der Schule wäre einmal die Möglichkeit mit der Linie 402 Fahrt 138 und dem Umstieg in Moos auf die Linie 206 Fahrt 124 oder 126 zu nutzen. Zweitens die Linie 402 Fahrt 152 mit Umstieg in Moos auf die Linie 201 Fahrt 130 oder die Linie 206 Fahrt 138.

Bitte beachten Sie, dass der Pendelbus von Moos „Mooswaldstraße“ abfährt und dort endet.

Alle anderen Umstiegsmöglichkeiten von der Hörilinie und der Linie 201 auf die Linie 402 nach Rielasingen bleiben erhalten.

 

 

Vollsperrung der L192 Öhningen - Wangen/ weitere Informationen

Sperrung der Landesstraße L 192 zwischen Wangen und Öhningen

Wie bereits mitgeteilt, wird die Landesstraße L 192 im Zeitraum ab dem 21.09.2020 für 4 Wochen zwischen Wangen und Öhningen voll gesperrt. Konkret wird der Bereich zwischen der Höristrandhalle bis etwa 150 m westlich der Einmündung Hofergärtle durch Baumaßnahmen für den Verkehr nicht zur Verfügung stehen.

 

Die Gemeindeverwaltung Öhningen will in diesem Zusammenhang auf folgende Punkte hinweisen.

Abfallentsorgung:

Hinsichtlich der Abfallentsorgung werden die betroffenen Bürger gebeten, die Behälter bis um 07.00 Uhr des Abholtages an ihrem jeweiligen Grundstück bereit zu halten. Die Baufirma bringt diese dann an die Bauenden, wo das Abfuhrunternehmen diese leeren wird. Abends werden die Eimer wieder von der Baufirma zurück gebracht. Damit nach der Leerung die Mülleimer wieder der richtigen Adresse zugeordnet werden können, wird dringend empfohlen, die Tonnen gut sichtbar zu kennzeichnen.

Verkehrsführung Öhningen-Wangen

Im Zusammenhang mit der vergleichbaren Vollsperrung im vergangenen Jahr wurde festgestellt, dass eine Vielzahl ortskundiger PKW-Fahrer über die K 6156 Wangen-Schienen ausgewichen sind, damit die ausgewiesene großflächige Umleitung vermieden werden kann. Nachdem die derzeit gesperrte Kreisstraße ab dem 11.09. wieder befahren werden kann, ist davon auszugehen, dass dies auch im Rahmen der kommenden Vollsperrung so stattfinden wird. Aus gegebenem Anlass wollen wir nochmals dringend auf die Gewichtsbegrenzung der Kreisstraße hinweisen.

Um den kürzesten Weg nach Öhningen, bzw. Wangen zu wählen, wurde zudem der landwirtschaftliche Weg über den Lindenhof – Bruderhof – Aspenhof – Aspenkreuz in beide Richtungen stark frequentiert. Dies hatte zu schwierigen Verkehrssituationen, aber auch durch das Ausweichen von Fahrzeugen zu erheblichen Schäden geführt. Im Rahmen der kommenden Maßnahme wird diese Strecke lediglich als Einbahnstraße zur Verfügung stehen, wobei die Fahrtrichtung von Öhningen in Richtung Wangen zugelassen ist. Eine Durchfahrt Richtung Öhningen ist untersagt.

 

Die abschließende Vollsperrung der Landesstraße L 192 wird zweifelsfrei nochmals eine erhebliche Belastung für sämtliche Anlieger, aber auch für alle Bürgerinnen und Bürger mit sich bringen, welche auf einen reibungslosen Verkehr zwischen Öhningen und Wangen angewiesen sind. Die Gemeindeverwaltung ist sich dessen bewusst und hat daher im Vorfeld versucht, darauf hinzuwirken dass der Sperrungszeitraum so kurz wie möglich gehalten wird. Die nunmehr festgelegte Vollsperrung über einen Zeitraum von 4 Wochen konnte nach Aussage der Baufirma und des Regierungspräsidiums jedoch nicht noch weiter reduziert werden.

Ihre Gemeindeverwaltung.

 

Das Regierungspräsidium Freiburg informiert über die Vollsperrung der L 192

L 192 zwischen Öhningen und Wangen (Kreis Konstanz) wird ein letztes Mal gesperrt

Landesstraße erhält neue Asphaltdecke // Radweg wird am 26. Oktober offiziell für den Verkehr freigegeben

Bevor der Radweg zwischen Öhningen und dem Ortsteil Wangen (Kreis Konstanz) offiziell eröffnet wird, muss die L 192 ab Montag, 21. September noch einmal für vier Wochen gesperrt werden. Betroffen ist der Bereich zwischen Einmündung in die Alte Wagner Straße und dem Ortseingang Wangen auf einer Länge von 900 Metern. Der Verkehr wird erneut großräumig über Moos umgeleitet. Die Umleitung wird ausgeschildert.

Grund seien die vorbereitenden Arbeiten für den Asphalteinbau und die Asphalteinbauarbeiten selbst, sowie die nur unter Vollsperrung mögliche Verlegung von Versorgungsleitungen unter der Landesstraße der Gemeinde Öhningen, der Elektrizitätswerke des Kantons Schaffhausen (EKS) und den Stadtwerken Konstanz in diesem Streckenabschnitt, so das Regierungspräsidium Freiburg (RP) in einer Pressemitteilung.

Die Bauarbeiten für den Radweg befinden sich derzeit in der Endphase. Die Stützmauern sind bis auf geringfügige Nacharbeiten, wie z. B. die Anbringung von Geländern und Treppenabgängen fertig. Momentan laufen die Arbeiten für den neuen Parkplatz und dem restlichen Radweg im Bereich Ortsausgang Wangen. Das RP weist darauf hin, dass der Radweg in der Zeit der Sperrung der Landesstraße bereits für den Rad- und Fußverkehr genutzt werden kann.

 

Das Regierungspräsidium wird die direkt betroffenen Anwohner der Vollsperrung, per Wurfsendung rechtzeitig über den genauen Bauablauf und die Anfahrtsmöglichkeiten während der Sperrung informieren.

Das RP bittet die Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis für die auftretenden Behinderungen und Belastungen.

Ansprechpartner für redaktionelle Rückfragen:

Matthias Henrich

Stv. Pressesprecher

0761 208-1039

Matthias.Henrich(at)rpf.bwl.de

Mobilfunkmast in der Bernhardsgasse in Wangen

Information: Mobilfunkmast in der Bernhardsgasse in Wangen

In der Bernhardsgasse in Wangen wurde von der Deutschen Telekom ein Mobilfunkmast für die Versorgung mit 4G (LTE) gestellt. Der Mast  soll lediglich temporär genutzt werden, bis der Mast am Schweizer Seeufer auf 4G-Technologie aufgerüstet worden ist. Sobald dies der Fall ist, soll der Sender in der Schweiz die 4G-Versorgung der Hinteren Höri übernehmen und der Mast in Wangen wieder abgebaut werden.

Ihre Gemeindeverwaltung

Wohnraum gesucht

Wohnraum gesucht

Die Gemeinde Öhningen sucht weiterhin dringend Wohnraum. Vorgesehen ist die Belegung mit Personen welche der Gemeinde zur Unterbringung zugewiesen sind. Als Mieter der Wohnung würde die Gemeinde Öhningen auftreten, so dass diese auch als Ansprechpartner des Vermieters zur Verfügung steht. Besonders gesucht sind kleinere und mittelgroße Wohnungen in allen Ortsteilen, deren Miete in vertretbarem Rahmen liegt. Sofern sie in Frage kommenden Wohnraum anbieten können, freuen wir uns sehr über eine diesbezügliche Mitteilung unter 07735/819-0 oder gemeindeverwaltung(at)oehningen.de. Gerne stehen wir auch für Gespräche zur Entwicklung von Wohnraum zur Verfügung.

Ihr Bürgermeisteramt


Stellenanzeigen

Derzeit keine Einträge


Bürgerbüro

Aktuelle Öffnungszeiten / Rathaus Öhningen

Unsere aktuellen Öffnungszeiten des Rathauses und der Tourist-Information sind wie folgt:

vormittags von 08.00 - 12.00 Uhr und am Donnerstagnachmittag von 14.00 bis 18.30 Uhr

                                  Wir bitten Sie um vorherige Terminvereinbarung!!!

Bitte betreten Sie das Rathaus nur mit Mundschutz und halten Sie die Hygienevorschriften ein.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihre Gemeindeverwaltung

Müllkalender 2020


Hauptamt

Derzeit keine Einträge


Grundbuchamt

Grundbucheinsichtsstelle in Öhningen

Für die Bearbeitung von Grundbuchangelegenheiten für die Gemarkungen Öhningen, Schienen und Wangen ist das

Amtsgericht Villingen-Schwenningen
-Grundbuchamt-
Carlo-Schmid-Str. 7/9
78050 Villingen-Schwenningen
Tel.: 07721-6811-0
Fax: 07721-681-490
poststelle(at)gbavillingen-schwenningen.justiz.bwl.de

zuständig.
 

Grundbuchauszüge können dort online beantragt werden:

Natürliche Personen:
https://www.justiz-bw.de/,Lde/Startseite/Grundbuch/Antrag+Grundbuchamt+Villingen-Schwenningen

Juristische Personen und Personengesellschaften:

https://www.justiz-bw.de/,Lde/Startseite/Grundbuch/Antrag+fuer+juristische+Personen+Grundbuchamt+Villingen-Schwenningen

 

In der Gemeinde Öhningen gibt es eine Grundbucheinsichtsstelle.  Grundbucheinsichtstelle derzeit geschlossen!

Auch hier können Sie einen Grundbuchauszug für Öhningen, Schienen oder Wangen beantragen.
Bitte wenden Sie sich hierzu an Frau Wick, Tel. 07735/819-13 oder per Mail an standesamt(at)oehningen.de (Mo., Die., Do., Fr. 08:00-12:00 Uhr, Do. abends 16.:30 -18:30 Uhr)                             
Sollten Sie nicht selbst Eigentümer sein, so sind entsprechende Vollmachten für die Ausstellung eines Grundbuchauszuges erforderlich.

In der Grundbucheinsichtsstelle können nur einfache Auskünfte erteilt werden. Zu bereits vorliegenden Anträgen beim Grundbuchamt oder Akteneinsicht können wir leider nicht weiterhelfen. Hierzu müssten Sie sich direkt an das Amtsgericht Villingen-Schwenningen -Grundbuchamt- wenden.


Bauverwaltung

Nahwärmenetz Öhningen –Situationsbericht

Der Ausbau der Nahwärmeversorgung in der Gemeinde Öhningen ist in vollem Gange. Das beauftragte Ingenieurbüro IBS aus Bietigheim-Bissingen berichtet zum derzeitigen Stand der Maßnahme wie folgt:

Nachdem der Baubeginn für den Rohrleitungsbau im Frühjahr 2019 erfolgte, schreitet der Ausbau planmäßig voran. Von der Heizzentrale in der Grundschule, in der mit einem in der ersten Jahreshälfte eingebauten Blockheizkraftwerk (BHKW) und einem Gaszusatzkessel die Wärme erzeugt wird, sind Leitungen zur Wärmeverteilung verlegt worden. Der erste Leitungsabschnitt verläuft von der Grundschule in östlicher Richtung zum FC- Vereinsheim und von dort in nördlicher Richtung entlang der Poststraße.

Die zweite Leitungstrasse wurde abzweigend von der Grundschule in Richtung Kloster und Rathaus verlegt. Diese Leitung wird sukzessive in einem zweiten Bauabschnitt ausgebaut bis zum Feuerwehrgerätehaus. Dort erfolgt der Anschluss an den Neubau einer Holzheizzentrale. Für die Holzheizung wird zurzeit die Ausschreibung vorbereitet. Im ersten Halbjahr 2020 erfolgen Bau und Inbetriebnahme. Für Interessenten entlang der geplanten Trasse des zweiten Bauabschnitts (insbes. Friedhofstraße, Breitlenring (südl. Teil)) besteht die Möglichkeit, sich noch an das Wärmenetz anzuschließen. Der erste Bauabschnitt der Wärmeleitung, welcher im Bereich des Klosterplatzes endet, geht noch in diesem Herbst in Betrieb.

Bei einem persönlichen Beratungsgespräch mit dem zuständigen Planungsbüro und der Gemeindeverwaltung, kann ein Anschluss geprüft und anschließend ein Wärmelieferangebot unterbreitet werden.

Bei Bürgern, die sich für den Anschluss an das Wärmenetz entscheiden, wird der bisherige Wärmeerzeuger durch eine Wärmeübergabestation ersetzt. Das nachfolgende Heizungssystem (Heizkörper, Fußbodenheizung, etc.) bleibt bestehen und kann weiter betrieben werden.

 

Errichtung eines Nahwärmenetzes in Öhningen

Im Laufe der kommenden Monate wird im Ortskern von Öhningen ein Nahwärmenetz errichtet werden. Neben einer Holzhackschnitzelheizanlage neben dem Feuerwehrhaus in Öhningen wird die Heizenergie über ein Blockheizkraftwerk und eine Spitzenlastanlage im Keller des Schulgebäudes bereitgestellt. Die Nahwärmetrasse verläuft vom Feuerwehrhaus über die Friedhofstraße (voraussichtlich mit Abgängen in den südlichen Breitlenring und den Birkenweg) unter Kreuzung der Kirchbergstraße über den Klosterplatz bis zur Schule. Nach Osten hin soll ein zweiter Strang bis zum mittleren Bereich der Poststraße entstehen. Neben kommunalen Einrichtungen besteht auch die Möglichkeit für private Grundstückseigentümer, deren Grundstücke an der genannten Trasse liegen, ihr Gebäude an das Nahwärmetz anzuschließen. Diese waren in der Vergangenheit diesbezüglich angeschrieben worden, so dass auch einige Eigentümer Ihr Interesse bekundet haben. Die Bauarbeiten werden in den nächsten Wochen begonnen werden.  Im Zuge der Arbeiten ist auch vorgesehen, die an der Nahwärmetrasse gelegenen Grundstücke mit einem Grundstücksteilanschluss für die Glasfaseranbindung (Telekomunikation, Internet) zu versehen.

Bis kurz vor Beginn der Arbeiten besteht noch die Möglichkeit, weitere Gebäude an das Netz anzuschließen. Sofern nicht ohnehin schon ein konkretes Beratungsgespräch vor Ort stattgefunden hat, können die betreffenden Grundstückseigentümer ihr Interesse der Gemeindeverwaltung mitteilen, damit noch geprüft werden kann, ob ein Anschluss in Betracht kommen kann. Es muss davon ausgegangen werden, dass ein späterer Anschluss mit höheren Kosten verbunden sein wird, als ein Anschluss im Zusammenhang mit der jetzt anstehenden Maßnahme.

Für etwaige Rückfragen steht Ihnen Herr Hirt (07735/819-14; bauamt(at)oehningen.de) gerne zur Verfügung.

Ihre Gemeindeverwaltung

Plan Nahwärmetrasse

 


Kunst und Kultur

Derzeit keine Einträge


Tourismus

Aktuelle Öffnungszeiten / Rathaus Öhningen

Unsere aktuellen Öffnungszeiten des Rathauses und der Tourist-Information sind wie folgt:

vormittags von 08.00 - 12.00 Uhr und am Donnerstagnachmittag von 14.00 bis 18.30 Uhr

                                  Wir bitten Sie um vorherige Terminvereinbarung!!!

Bitte betreten Sie das Rathaus nur mit Mundschutz und halten Sie die Hygienevorschriften ein.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihre Gemeindeverwaltung

Öffnungszeiten Tourist-Information

Öhningen
Montag bis Freitag 8 – 12 Uhr
Montag bis Mittwoch 14 – 16 Uhr
Donnerstag 16.30 – 18.30 Uhr

Wangen mit Bürgerservice
Dienstag und Donnerstag von 10 - 12 Uhr
Sprechzeiten des Ortsvorstehers: Donnerstag 18:30 bis 20 Uhr
 

 
 

 


Standesamt

Derzeit keine Einträge


Öhningen 360°

Öhningen 360 °

Tourismus

Tourismus
 

Info


Öhningen
Di. 29.09.20

Öhningen 360°

Öhningen 360 °

Tourismus

Tourismus
 
Öffnungszeiten
vormittags von 8.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstagnachmittag von 14.00 bis 18.30 Uhr
Rathaus Öhningen
Gemeindeverwaltung
Klosterplatz 1, 78337 Öhningen
Telefon: 07735/819-0
Telefax: 07735/819-30
gemeindeverwaltung(at)oehningen.de