Gemeinde Öhningen
 

Herzlich willkommen

Höri hoch drei – das ist Wasser, Wald und Wiese. Eingebettet in eine herrliche Landschaft, geprägt von Menschen, die Kultur geschaffen und Natur erhalten haben. Höri hoch drei ist Öhningen mit den Ortsteilen Schienen und Wangen. 

Öffentliche Bekanntmachungen

Widerspruchsrecht gegen die Weitergabe und Veröffentlichung von Meldedaten

Den Text der öffentliche Bekanntmachung über das Widerspruchsrecht gegen die Weitergabe und Veröffentlichung von Meldedaten entnehmen Sie bitte dem Anhang



Aktuelles

Augustiner Chorherrenstift / Bericht zum Stand der Arbeiten

Die Umbauarbeiten zur Sanierung des Propsteigebäudes schreiten voran. Da die entsprechenden Tätigkeiten weitgehend im Inneren des Gebäudes erfolgen, könnte man von außen betrachtet, den Eindruck gewinnen, dass es kaum Fortschritte gibt. Daher wollen wir an dieser Stelle über den Stand der Arbeiten berichten.

Die vergangenen Monate waren durch die Baumaßnahmen der Rohbaufirma geprägt. Insbesondere wurde am neuen Treppenhaus, dem Fahrstuhlbereich, aber auch am neuen Technikraum und an den Leitungsführungen gearbeitet. In den künftigen Gasträumen im Kellergeschoss des Gebäudes wurden die Böden fertig gestellt. Zwischenzeitlich wird das Dach im Bereich des künftigen Haupttreppenhauses wieder geschlossen. Das Dach sollte in etwa 2-3 Wochen wieder gedeckt sein.

Die Rohbauarbeiten sollten bis Ende des Monats abgeschlossen sein, es ist zu erwarten, dass die Zimmererarbeiten ebenfalls in den nächsten Wochen fertig sein werden. Derzeit laufen die Ausschreibungsverfahren für die ersten Ausbaugewerke (Estrich, Gipser) so dass auch diese Arbeiten noch in diesem Jahr beginnen können. Die Holzböden und Natursteinböden werden in Kürze ausgeschrieben.

Aufgrund der hohen Wertigkeit des Kulturdenkmals „Augustiner-Chorherrenstift“ bedarf die Maßnahme einer zeitintensiven, auch baubegleitenden, Abstimmung mit den Denkmalbehörden.

Die Gemeinde Öhningen beabsichtigt, für interessierte Bürger eine Besichtigung der Baustelle anzubieten. Dies wird nur in kleinen Gruppen und auf Voranmeldung möglich sein. Wir werden an dieser Stelle entsprechend informieren.

Ihre Gemeindeverwaltung

Altholzabfuhr am Mittwoch, den 04.11.2020

Die nächste Altholzsammlung findet am Mittwoch, den 04.11.2020 in Öhningen, Schienen und Wangen statt. Bitte stellen Sie das Altholz am Abfuhrtag bis spätestens 6.00 Uhr bereit.

Einzelteile dürfen ein Gewicht von 50 kg und eine Länge von 2 m nicht überschreiten. Abgefahren wird nur Hausrat aus Holz oder Pressspan in haushaltsüblichen Mengen max. 1 cbm.

Was wird mitgenommen?

  • Gegenstände aus Pressspan  (auch mit Kunststoff beschichtet)
  • lackiertes Holz nur aus dem Innenbereich
  • beschichtetes Holz
  • Holz mit Metallbeschlägen, Nägeln oder Klammern
  • Schrankteile
  • Kommoden
  • Tische und Stühle (ohne Polster)
  • Bettgestelle
  • Regalbretter
  • Körbe
  • Kisten

Was wird nicht mitgenommen?

  • Holz mit Glas (Spiegel-Schranktür mit Fenster) ist Sperrmüll
  • Sperrige Gegenstände, die nicht aus Holz oder Pressspan sind (Sperrmüll bzw. Altmetall)
  • Altholz aus Gebäuderenovierungen oder Haushaltsauflösungen muss bei der zuständigen Deponie entsorgt werden.
  • Altholz der Kategorie A IV  (Altholzverordnung des Landkreises Konstanz) ist von der Abfuhr ausgeschlossen:
  • Konstruktionshölzer für tragende Teile
  • Holzfachwerk und Dachsparren
  • Fenster, Fensterstöcke, Außentüren
  • Imprägnierte Bauhölzer aus dem Außenbereich
  • Bau- und Abbruchholz mit schädlichen Verunreinigungen
  • Sortimente aus dem Garten- und Landschaftsbau (imprägniertes Gartenmöbel, Holzläden, Jägerzäune, Pfähle usw.)
  • Sortimente aus der Landwirtschaft
  • Altholz aus Schadenfällen (Brandholz)

Sämtliches Altholz, das von der Abfuhr ausgeschlossen ist, ist vom Besitzer ausschließlich privatwirtschaftlich zu entsorgen. Mehrere Entsorgungsfirmen im Landkreis sind in der Lage, das von der Abfuhr ausgeschlossene Altholz ordnungsmäßig anzunehmen und sachgerecht zu entsorgen.

Anwohner von Baustellen bitte beachten!

Da die Anfahrung durch die Müllfahrzeuge nicht gewährleistet ist, stellen Sie Ihren Müll bitte vor die Baustelle!

Sperrmüllabfuhr am Donnerstag, den 05.11.2020

Die nächste Sperrmüllabfuhr findet am Donnerstag, den 05.11.2020 in Öhningen, Schienen und Wangen statt. Bitte stellen Sie den Sperrmüll am Abfuhrtag bis spätestens 6.00 Uhr bereit.

Einzelteile sollten ein Gewicht von 50 kg und eine Länge von 2 m nicht überschreiten. Abgefahren wird nur Sperrmüll in haushaltsüblichen Mengen max. 1 cbm.

Was wird mitgenommen?

  • Sperrige Abfälle, die wegen ihrer Größe nicht in die zugelassenen Restmüllbehälter passen und nicht hauptsächlich aus Holz oder Metall sind.
  • Sessel
  • Sofa
  • Teppiche und Teppichböden
  • Bodenbeläge
  • Matratzen
  • Koffer
  • Sperriges Spielzeug aus Kunststoff
  • Ski
  • Spiegel
  • Gartenmöbel aus Kunststoff

Was wird nicht mitgenommen?

  • Sperrige Gegenstände aus Holz (auch Pressspan)  oder Metall
  • Kühlgeräte
  • Fernsehgeräte und Computerbildschirme (Deponie)
  • Keramik z. B. Waschbecken, Bauabfälle
  • Wertstoffe (Kartonagen, leere Eimer, Blecheimer oder Kanister)
  • Autoreifen (Deponie)
  • Problemstoffe (Ölkanister, Autobatterien o. ä.)
  • kleine Restmüllgegenstände lose oder in Säcken
  • Bügelbretter aus Metall

Anwohner von Baustellen bitte beachten:
Da die Anfahrung durch die Müllfahrzeuge nicht gewährleistet ist, stellen Sie Ihren Müll bitte
vor die Baustelle!

Aktuelle Öffnungszeiten / Rathaus Öhningen

Unsere aktuellen Öffnungszeiten des Rathauses und der Tourist-Information sind wie folgt:

vormittags von 08.00 - 12.00 Uhr und am Donnerstagnachmittag von 14.00 bis 18.30 Uhr

                                  Wir bitten Sie um vorherige Terminvereinbarung!!!

Bitte betreten Sie das Rathaus nur mit Mundschutz und halten Sie die Hygienevorschriften ein.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihre Gemeindeverwaltung

Vier Entwürfe für den Klosterplatz und die Grüne Mitte - die Rangliste steht

Die Vorentscheidung ist getroffen. Ausgehend von vier Vorschlägen für den Klosterplatz und die Grüne Mitte hat ein Fachgremium eine Rangliste von vier eingereichten Entwürfen erstellt. Diese geht als Empfehlung an den Gemeinderat.

Anfang 2020 hatte der Öhninger Gemeinderat beschlossen, für die Ortsmitte Öhningens ein Gesamtkonzept erarbeiten zu lassen. Dabei ging es um konkrete Gestaltungsvorschläge für den Klosterplatz. Zugleich sollten auch Ideen entwickelt werden, wie die Ortsmitte mit dem See optisch verknüpft werden kann und die Sportplätze besser landschaftlich eingebunden werden können. Im Rahmen einer Mehrfachbeauftragung arbeiteten vier Büros bis Anfang September parallel an der Aufgabenstellung. Ausgangspunkt waren die Anregungen aus der Bürgerbeteiligung.

Am 18. September diskutierte nun ein Bewertungsgremium in einer ganztägigen Sitzung die vier anonym eingereichten Arbeiten. In dieser Jury waren neben Mitgliedern des Gemeinderats und der Verwaltung auch drei externe Fachpreisrichter vertreten.

Stadtplanerin Tina Mühleck vom Konstanzer Beratungsbüro translake stellte die Arbeiten vor. In zwei Bewertungsrunden diskutierte das Gremium die Konzepte und ermittelte auf der Basis von vorher festgelegten Kriterien die beste Arbeit. Der Siegerentwurf stammt von Glück Landschaftsarchitektur aus Stuttgart. Dieser überzeugte durch ein klares Gesamtkonzept mit gelungenen Übergängen und Aufenthaltsbereichen im historischen Kontext. Den zweiten Rang belegte Koeber Landschaftsarchitektur aus Stuttgart, den dritten Platz Gnädinger Landschaftsarchitekten aus Singen und den vierten Platz Weisshaupt Landschaftsarchitektur aus Villingen-Schwenningen. Diese Rangfolge geht als Empfehlung an den Gemeinderat.

Alle vier Arbeiten wurden noch am gleichen Abend in einer Sondersitzung des Gemeinderates von Cornelia Bott, der Vorsitzenden der Jury, vorgestellt. Die Planungsvorschläge werden nach der nächsten Gemeinderatssitzung im Rathaus öffentlich ausgestellt. In der öffentlichen Sitzung am 29. September wird über die weitere Beauftragung beraten.

Die Arbeiten entnehmen Sie bitte den nachfolgenden Anhängen.

Mobilfunkmast in der Bernhardsgasse in Wangen

Information: Mobilfunkmast in der Bernhardsgasse in Wangen

In der Bernhardsgasse in Wangen wurde von der Deutschen Telekom ein Mobilfunkmast für die Versorgung mit 4G (LTE) gestellt. Der Mast  soll lediglich temporär genutzt werden, bis der Mast am Schweizer Seeufer auf 4G-Technologie aufgerüstet worden ist. Sobald dies der Fall ist, soll der Sender in der Schweiz die 4G-Versorgung der Hinteren Höri übernehmen und der Mast in Wangen wieder abgebaut werden.

Ihre Gemeindeverwaltung

Wohnraum gesucht

Wohnraum gesucht

Die Gemeinde Öhningen sucht weiterhin dringend Wohnraum. Vorgesehen ist die Belegung mit Personen welche der Gemeinde zur Unterbringung zugewiesen sind. Als Mieter der Wohnung würde die Gemeinde Öhningen auftreten, so dass diese auch als Ansprechpartner des Vermieters zur Verfügung steht. Besonders gesucht sind kleinere und mittelgroße Wohnungen in allen Ortsteilen, deren Miete in vertretbarem Rahmen liegt. Sofern sie in Frage kommenden Wohnraum anbieten können, freuen wir uns sehr über eine diesbezügliche Mitteilung unter 07735/819-0 oder gemeindeverwaltung(at)oehningen.de. Gerne stehen wir auch für Gespräche zur Entwicklung von Wohnraum zur Verfügung.

Ihr Bürgermeisteramt


Stellenanzeigen

Derzeit keine Einträge


Öhningen 360°

Öhningen 360 °

Tourismus

Tourismus
 

Info


Öhningen
Mo. 26.10.20

Öhningen 360°

Öhningen 360 °

Tourismus

Tourismus
 
Öffnungszeiten
vormittags von 8.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstagnachmittag von 14.00 bis 18.30 Uhr
Rathaus Öhningen
Gemeindeverwaltung
Klosterplatz 1, 78337 Öhningen
Telefon: 07735/819-0
Telefax: 07735/819-30
gemeindeverwaltung(at)oehningen.de