Gemeinde Öhningen
 

Herzlich willkommen

Höri hoch drei – das ist Wasser, Wald und Wiese. Eingebettet in eine herrliche Landschaft, geprägt von Menschen, die Kultur geschaffen und Natur erhalten haben. Höri hoch drei ist Öhningen mit den Ortsteilen Schienen und Wangen. 

Öffentliche Bekanntmachungen

Satzung über die förmliche Festlegung des Ehem. Dorf und Stift

Öffentliche Bekanntmachung über die Absicht zur Einziehung einer Teilfläche der Straße "Im Laubgarten" in Öhningen-Wangen

In seiner öffentlichen Sitzung vom 30.03.2021 hat der Gemeinderat der Gemeinde Öhningen beschlossen, dass er die Absicht hat, einen Teil der Erschließungsanlage, einzuziehen. Dieser als „Volleinziehung“ bezeichnete Vorgang beschreibt, dass die Verkehrsfläche (oder in diesem Fall diese Teilfläche) dem Verkehr vollständig entzogen wird.

Es handelt sich im vorliegenden Fall um einen Teilbereich von ca. 3 x 12 m (36 m²) im Westen der Straße (Flst. Nr.: 2482), welche ursprünglich von der Wendeanlage ausgehend einen Fortsatz nach Westen bildete. Sie ist aus beigefügtem Lageplan zu ersehen.

Diese Teilfläche soll dem öffentlichen Straßenverkehr entzogen werden, da sie für den öffentlichen Verkehr entbehrlich geworden ist (§ 7 Abs. 1 Straßengesetz).

Diese Absicht (zur Einziehung des Straßenteilstücks) wird hiermit für einen Zeitraum von 3 Monaten, nämlich im Zeitraum 09.04.2021-09.07.2021 ortsüblich, öffentlich bekannt gemacht.

Es besteht die Möglichkeit innerhalb dieses Zeitraumes, zu dieser Einziehung Anregungen und Bedenken schriftlich oder zur Niederschrift (zu senden an: Gemeinde Öhningen, Klosterplatz 1, 78337 Öhningen) vorzutragen. Über die innerhalb des genannten Zeitraums eingegangenen  Anregungen und Bedenken wird der Gemeinderat vor einer endgültigen Entscheidung zur Einziehung beraten und beschließen.

Bürgermeisteramt Öhningen

Widerspruchsrecht gegen die Weitergabe und Veröffentlichung von Meldedaten

Den Text der öffentliche Bekanntmachung über das Widerspruchsrecht gegen die Weitergabe und Veröffentlichung von Meldedaten entnehmen Sie bitte dem Anhang



Aktuelles

Saisonbadekarten erhältlich in den Strandbädern

Die Saisonbadekarten für Einheimische mit Haupt- und Nebenwohnsitz werden dieses Jahr direkt in den Strandbädern verkauft.

Erwachsene (Personen nach vollendetem 18. Lebensjahr)            10,00 Euro

Kinder (Personen vom 6. -18. Lebensjahr)                                     5,00 Euro

Ihre Gemeindeverwaltung

Abholung Elektronikschrott am Dienstag, 29. Juni 2021

Straßensammlung

für Elektronikschrott und Haushaltsgroßgeräte

am Dienstag, 29. Juni 2021

In allen 3 Ortsteilen werden Haushaltsgroßgeräte, Kühlgeräte und Bildschirmgeräte bei der Straßensammlung abgeholt. Abzuholende Geräte müssen im Rathaus - Bürgerbüro – per Mail (buergerbuero@oehningen.de) oder mit unten stehendem Formular, bis  Donnerstag, den 24. Juni 2021 angemeldet werden. Spätere Anmeldungen können nicht mehr entgegen genommen werden.

Die angemeldeten Geräte müssen um 6:00 Uhr morgens an der Straße bereit gestellt sein (dort wo Sie Ihre Abfalltonnen bereitstellen).

Zu Elektronikschrott + Haushaltsgroßgeräten gehören:

Bildschirmgeräte: Fernsehgeräte und Computerbildschirme

Kühlgeräte: Kühlschränke, große Kühlgeräte, Gefriergeräte,

sonstige Großgeräte zur Kühlung, Konservierung und Lagerung von Lebensmitteln

Haushaltsgroßgeräte: Waschmaschinen, Wäschetrockner, Geschirrspüler,

Herde und Backöfen, elektrische Koch- und Heizplatten, Mikrowellengeräte, sonstige Großgeräte zum Kochen oder zur sonstigen Verarbeitung von Lebensmitteln, Elektrische Heizgeräte, elektrische Heizkörper,
sonstige Großgeräte zum Beheizen von Räumen/Betten/Sitzmöbeln,

Elektrische Ventilatoren, Klimageräte, sonstige Belüftungs-, Entlüftungs- und Klimatisierungsgeräte

Mindestkantenlänge der Geräte 50 cm (ausser Fernseh- und Bildschirmgeräte).

NICHT MITGENOMMEN WERDEN:

Öl-Radiatoren, Nachtspeicheröfen und Solarien mit Leuchtstoffröhren!

Elektroschrott-Kleingeräte (z.B. Föhn, Mixer, Radio, Drucker, PC, Videorekorder, DVD-Player, Radio, Stereoanlage, Staubsauger, Toaster, Wasserkocher, Elektrorasenmäher etc.) können zu den üblichen Öffnungszeiten (siehe Eintrag im Müllkalender und Info im Amtsblatt „Höri Woche“) im Wertstoffhof, Im Grund 3 in Öhningen abgegeben werden.

 

Anmeldeformular

Elektroschrott - Haushaltsgroßgeräte am 29.06.2021 der Gemeinde Öhningen

 

 ....................................................................................................................

Name:........................................              Vorname:.....................................

Straße:......................................               Haus-Nr.:.....................................

Ortsteil:......................................               Tel-Nr.:........................................

Abzuholende Elektrogeräte:                           

Kühlgeräte                         Anzahl ..............

Haushaltsgroßgeräte         Anzahl................ 

Bildschirmgeräte               Anzahl................

                                                                                                       

Hecken und Sträucher wachsen in Gehwege und Straßen!

Hecken und Sträucher wachsen in Gehwege und Straßen!

Wir möchten alle Grundstücksbesitzer, auf Ihre Beseitigungspflicht von aus ihren Grundstücken  in den öffentlichen Verkehrsraum hineinragenden Ästen von Bäumen, Hecken und Sträuchern hinweisen. Die Pflicht ergibt sich aus den §§ 16 Abs. 1 und Abs. 2 des Straßengesetzes.

Sträucher, Hecken, Bäume und sonstige Anpflanzungen sind entsprechen nachfolgenden Maßangaben zurückzuschneiden:

  • an Straßen dürfen bis zu einer Höhe von 4,0 m Äste nicht in die Fahrbahn ragen. Über der gesamten Fahrbahnbreite muss ein Lichtraum von 4,50 m frei bleiben. Der Übergang von 4,0 m Höhe auf 4,50 m ist in schräger Richtung eines 0,50 m breiten Geländestreifens herzustellen
  • an Radwegen dürfen bis zu einer Höhe von 2,50 m Äste und Zweige nicht hereinragen
  • an Fußwegen dürfen bis zu einer Höhe von 2,30 m Äste und Zweige nicht hineinragen
  • an Straßeneinmündungen und –kreuzungen und im Bereich von Parkplätzen müssen Hecken, Sträucher und Anpflanzungen stets so nieder gehalten werden (höchsten 0,80 m), dass eine ausreichende Übersicht für die Kraftfahrer gewährleistet ist
  • an Parkplätzen dürfen durch Äste und Zweige keine Verkleinerungen der Parkfläche entstehen
  • Verkehrszeichen dürfen nicht verdeckt bzw. wegen des üppigen Wuchses verdreht werden. Die Anpflanzungen sind so zurückzuschneiden, dass das Verkehrszeichen von den Verkehrsteilnehmern rechtzeitig wahrgenommen werden kann.

Das Zurückschneiden von Sträuchern und Bäumen ist ganz besonders dort notwendig, wo durch den Überhang die Übersichtlichkeit (in Kurven) und/oder die Nutzbarkeit der Straße (durch weitere Verengung) eingeschränkt wird. Hier können im Falle eines Schadens auf den Grundstückseigentümer/-besitzer durchaus Regressansprüche zurückfallen.

Gleiches gilt auch für die Freihaltung von Gehwegen, wenn Fußgänger gar gezwungen werden, auf die Fahrbahn auszuweichen.

Und schneiden Sie die Sträucher und Äste doch bitte so zurück, dass diese nicht beim nächsten Regen oder nach kurzer Zeit schon wieder den Verkehrsraum einengen oder über den Gehweg hängen.

Straßenleuchten und Hydranten freihalten

Der vorstehende Inhalt gilt analog auch für Straßenlampen. Auch diese müssen erforderlichenfalls so freigeschnitten werden, dass sie ihren Zweck, Straße und Gehweg zu beleuchten, auch erfüllen können. Ebenfalls müssen Hydranten zu jederzeit frei zugänglich sein.

Hinweis: Bei Personen- oder Sachschaden kann der Grundstückseigentümer schadensersatzplichtig werden!

Gemeindeverwaltung Öhningen

Mehrgenerationenprojekt in Öhningen

Zum Mehrgenerationenprojekt Öhningen fand am 04. Mai 2021 eine digitale Informationsveranstaltung statt. Den Rückblick zu dieser Informationsveranstaltung entnehmen Sie bitte dem Anhang.

Am 20.03.2021 gab es einen Experteninput zu diesem Thema. Ein Rückblick zu diesem Experteninput kann ebenfalls dem Anhang entnommen werden. Sie können sich die Aufzeichnung der Veranstaltung auch ansehen: https://youtu.be/w9FVwDWsTeo

Die Auswertung der Befragung, die im Februar 2021 zu diesem Projekt durchgeführt worden war, entnehmen Sie bitte dem Anhang.

Sie haben auch Lust, mitzureden, wie das Gelände an der Poststraße künftig genutzt werden soll? Bringen Sie sich ein! Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung zum Newsletter erhalten Sie auf der Projektwebseite unter www.mehrgeneration.de.

Bauvorhaben "Wohnen im Dorf" in Wangen wird im Mai 2021 beginnen

Die Baumaßnahme zur Errichtung von 4 Häusern auf einer Tiefgarage im Gebiet der nördlichen Bündt (an der Straße Zum Schienerberg) im Ortsteil Wangen soll bis Mitte Mai begonnen werden. Die Maßnahme wird mit umfangreichen Aushubmaßnahmen beginnen. In diesem Zuge ist mit erheblichem LKW-Verkehr in den Straßen „Im Oberdorf“, „Hohlweg“ und „Zum Schienerberg“ sowie der Hauptstraße zu rechnen. Auf folgendes wird hingewiesen:

  1. Der nördliche Fußweg zwischen der „Bündt“ und der Straße „Zum Schienerberg“ muss aus Sicherheitsgründen für voraussichtlich 12 Wochen gesperrt werden.
  2. Da die Breite für einen Begegnungsverkehr von schweren LKW´s in der Straße „Zum Schienerberg“ nicht ausreichend ist, werden die LKW´s über die Straße „Im Oberdorf“ und „Hohlweg“ zufahren und über die Straße „Zum Schienerberg“ abfließen.
  3. Gegebenenfalls wird von der bauausführenden Firma ein Halteverbot in der Straße „Zum Schienerberg“ beantragt werden.

Auch wenn die Gemeinde hier nicht selbst als Bauherr auftritt, wollen wir doch auf diesem Weg hierüber informieren.

Ihre Gemeindeverwaltung

Corona-Schnelltestzentrum Radolfzell-Höri

Gemäß der am 08.03.2021 in Kraft getretenen Bundestestverordnung haben alle Bürgerinnen und Bürger Anspruch auf regelmäßige Testungen zur Überprüfung einer Coronavirus-Infektion. Hinzu kommen die Bestimmungen der Corona-Verordnungen des Landes Baden-Württemberg, die in gewissen Alltagssituationen eine Testpflicht auferlegt.
Bei den erweiterten Teststrategien setzen Bund und Land vor allem auf die bewährten Strukturen des Gesundheitssystems. Ärzte und Apotheken sind daher die erste Anlaufstelle für alle, die sich Testen lassen müssen oder wollen.
Um das Pandemiegeschehen bei uns weiter zu stabilisieren, stellen Gaienhofen, Öhningen und Moos, in Zusammenarbeit mit der Stadt Radolfzell, ergänzende kommunale Teststrukturen für alle Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung.
Seit Montag, 22.03.2021 können Sie sich mittels Point-of-Care(PoC)-Antigen-Schnelltest auf eine Corona-Viruserkrankung in den Testzentren Öhningen, Moos, Gaienhofen, und Radolfzell kostenlos testen lassen.

Fragen und Antworten zum kommunalen Testangebot

Wer kann sich testen lassen?
Personen,

  • alle Bürgerinnen und Bürger sowie Gäste der Gemeinde
  • die über Ärzte und Apotheken keinen Selbsttest erhalten haben (erste Anlaufstelle bleiben bewährte Strukturen des Gesundheitssystems),
  • ab einem Alter von 6 Jahren; Minderjährige nur in Begleitung mit dem Einverständnis eines Erziehungsberechtigten,
  • ohne typische Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus (Geruchs- und Geschmacksstörungen, Fieber, trockener Husten sowie Halsschmerzen),
  • die nicht in Kontakt zu einer mit dem Coronavirus infizierten Person stehen oder in den vergangenen 14 Tagen standen (sogenannte Kontaktpersonen),
  • eine medizinische Maske (OP- oder FFP2-Maske oder vergleichbarer Standard) tragen,
  • die nicht als Reiserückkehrer aus Risiko-, Hochinzidenz- und Virusvariantenländern gemäß der Corona-Verordnung "Einreise-Quarantäne" der Quarantänepflicht unterliegen.

Zu welchen Zeiten wird wo getestet?

Liste der Testzentren finden Sie hier:

 

Links für alle Gemeinden: https://covid-schnelltestzentrum.de/radolfzell/

 

Personen, die keinen Zugang zu einem Computer haben, können von Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr unter der Servicerufnummer 0176 60388109 einen Testtermin vereinbaren. Ihnen wird circa 15 Minuten nach der Durchführung des Tests das Ergebnis vor Ort mitgeteilt und schriftlich bestätigt.
 

Wie wird der Test durchgeführt?

Aktuell wird für den Point-of-Care(PoC)-Antigen-Schnelltest eine Probe mittels Mund-Nasen-Abstrich entnommen. Die Durchführung der Tests ist einfach und unkompliziert. Medizinisches Fachpersonal der Mettnau, des Deutschen Roten Kreuzes, des Malteser Hilfsdienstes und der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft entnimmt einen Abstrich in Rachen- und Nasenraum. Empfohlen wird, 30 Minuten vor dem Test nichts mehr zu trinken und nicht mehr zu rauchen.

Was passiert nach einem positiven Testergebnis?

Bei einem positiven Testergebnis des PoC-Antigen-Schnelltests ist die Übermittlung der Daten an das Gesundheitsamt des Landkreises Konstanz durch das kommunale Testzentrum zwingend. Außerdem muss sich gemäß der „Corona-Verordnung Absonderung“ jeder, der mittels PoC-Antigen-Schnelltests positiv getestet wurde, unverzüglich in häusliche Isolation begeben. Bis zur Klärung der weiteren Vorgehensweise mit dem Gesundheitsamt müssen sich gemäß der Verordnung auch alle Haushaltsmitglieder der positiv getesteten Person in häusliche Quarantäne begeben. Für die Länge der Isolation ist ausschlaggebend, ob es sich bei einem Positivbefund um eine Virusvariante handelt, die im Nachgang mit einem PCR-Test ermittelt wird.

Bei einem negativen Testergebnis müssen weiterhin die geltenden Corona-Regeln eingehalten werden.

Verhalten für Personen mit Symptomen:

Personen, die den Verdacht haben, mit Coronaviren infiziert zu sein oder Krankheitssymptome haben, sollen sich zunächst telefonisch mit ihrer Hausarztpraxis in Verbindung setzen. Nicht unangemeldet in die Praxis oder ins Krankenhaus gehen. Die Hausarztpraxis klärt dann mit dem Gesundheitsamt das weitere Vorgehen ab. Bis zur weiteren Abklärung zu Hause bleiben und den Kontakt zu anderen Personen auf ein Minimum beschränken. Weitere Informationen hat der Landkreis Konstanz zusammengestellt.
www.lrakn.de/coronavirus.
 

Aktuelle Öffnungszeiten Rathaus Öhningen und Tourist-Information Öhningen

Wir bitten Sie weiterhin unsere derzeit aktuellen Öffnungszeiten zu beachten.

Diese sind wie folgt:

Montag bis Freitag 8.00 Uhr - 12.00 Uhr und

zusätzlich Donnerstagnachmittag von 14.00 Uhr - 18.30 Uhr.

Eine vorherige Terminvereinbarung ist zwingend erforderlich!

Die jeweiligen Ansprechpartner finden Sie unter:

Bürgerservice/Rathaus/Ansprechpartner

Müllkalender 2021

Wohnraum gesucht

Wohnraum gesucht

Die Gemeinde Öhningen sucht weiterhin dringend Wohnraum. Vorgesehen ist die Belegung mit Personen welche der Gemeinde zur Unterbringung zugewiesen sind. Als Mieter der Wohnung würde die Gemeinde Öhningen auftreten, so dass diese auch als Ansprechpartner des Vermieters zur Verfügung steht. Besonders gesucht sind kleinere und mittelgroße Wohnungen in allen Ortsteilen, deren Miete in vertretbarem Rahmen liegt. Sofern sie in Frage kommenden Wohnraum anbieten können, freuen wir uns sehr über eine diesbezügliche Mitteilung unter 07735/819-0 oder gemeindeverwaltung(at)oehningen.de. Gerne stehen wir auch für Gespräche zur Entwicklung von Wohnraum zur Verfügung.

Ihr Bürgermeisteramt


Stellenanzeigen

Derzeit keine Einträge


Öhningen 360°

Öhningen 360 °

Tourismus

Tourismus
 

Info


Öhningen
Sa. 12.06.21

Öhningen 360°

Öhningen 360 °

Tourismus

Tourismus
 
Öffnungszeiten
vormittags von 8.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstagnachmittag von 14.00 bis 18.30 Uhr
Rathaus Öhningen
Gemeindeverwaltung
Klosterplatz 1, 78337 Öhningen
Telefon: 07735/819-0
Telefax: 07735/819-30
gemeindeverwaltung(at)oehningen.de